Donnerstag, 17. Februar 2011

Tessiner Spezialitäten: Zincarlin de la val da Mücc


Der Zincarlin ist eine Tessiner Käsespezialität aus dem Valle di Muggio. Unter dem Präsidio von Slow Food wurde diese pfeffrige Spezialität gerettet und wird heute wieder produziert. Hier unter diesem link ist alles wissenswerte über Zincarlin nachzulesen.

Ich habe zum ersten Mal in einer älteren Ausgabe von Urchuchi, dem wunderbaren Schweizer Restaurant Führer, einen Artikel über "die wohl spannendste essbare Pyramide der Welt" gelesen. Seitdem kaufe ich diesen sehr schwer zu bekommenden Käse, wann immer ich die Möglichkeit dazu habe.

Wenn man ihn zum ersten Mal isst, dann sollte man ihn, wie bei Petra von Chili und Ciabatta und  bei Robert von lamiacucina pur oder mit einem Löffelchen Kastanienhonig geniessen, um sein wunderbar pfeffriges Aroma zu schmecken. Ansonsten kann man ihn auch über warme Pellkartoffel oder Polenta geben oder man kann ihn zu einer wunderbar cremigen Pastasauce verarbeiten und genau das habe ich gemacht:



Orecciette mit Radicchio und Zincarli - das Rezept folgt morgen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen